.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsCD-Review A-BAeonsgate - Pentalpha

XXL-Rock Interviews:

Home

Inner Sanctum: Legions Awake

inner sactum neuLabel: Eigenproduktion

Spielzeit: 40:41 Min.

Genre: Thrash Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Bandcamp

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Nachdem das sehr dramatische und gleichzeitig atmosphärische orchestrale Intro, welches in all seiner Pracht nach epischem Fantasyfilm-Score á la Lord Of The Rings, The Scorpion King, Conan etc. klingt, den Hörer gut in Stimmung gebracht hat, gibt es 25 ziemlich räudige Grindcore-Fuhrwerke in knapp acht Minuten auf die ungewaschenen Lauscher, welche die Elfen, Insekten-Oberhäupter usw. bei Weitem schneller in die Flucht schlagen werden als Hessi James aus dem Badesalz-Hörspiel-Clip.

Verarscht! Nach dem wirklich gelungenen Vorspann erwarten uns auf dem Debüt 'Legions Awake' der indischen Extrem-Metaller keine unzähligen Grindcore-Eskapaden, sondern achtmal recht moderner und ausgesprochen gut (von Lasse Lammert/LSD Studios) produzierter Thrash Metal, wobei die Grenzen zum Death Metal immer wieder überschritten werden. Das Quintett aus Bangalore, welches seit 2007 existiert und mittlerweile zur Speerspitze der Extreme-Metal-Szene ihres Landes gehört, machte mit seiner 2009 veröffentlichten EP 'Provenance' bereits von sich reden, war in den Jahren zwischen beiden Outputs ganz bestimmt nicht faul und hat in den Fächern Komposition, Technik und Dynamik noch einmal kräftig zugelegt. Shouter Gaurav Basu macht einen ziemlich guten Job und ist auch verantwortlich für das ausgesprochen sphärische Artwork des Booklets.

Wer die heutigen Outputs von Sepultura, Testament, Fear Factory etc. liebt, wird auch diese Scheibe definitiv zu schätzen wissen.

Anspieltipps: das groovige 'Existence Denied', auf dem James Murphy, Chrisopher Amott und Daniel Mongrain als Gastmusiker ihre Gitarren quälen dürfen.

Kai Ellermann

XXL WertungXL 1

Tracklist:

01. Incipiens
02. Wake Of Destruction
03. Reflections Of The Past
04. Realms Of Oblivion
05. Legions Awake
06. Tainted Soils
07. March Of The Wounded
08. Existence Denied
09. Guardian

Das hörst Du Dir an:

Coffin Lust: Manifestation Of Inner Darkness

coffin lust cover artwork xxl

Nocturnal Hollow: Deathless and Fleshless

nocturnal hollow cover

Power From Hell: Sadismo

power from hell xxl

Cadaveric Fumes: Dimensions Obscure

cadaveric fumes coverxxl

Near: Own Sun

Near  Own sunxxl

Tendagruta: Ensalmo do sargaço

Tendagruta  Ensalmo do sargaco xxl

Obscenity: Retaliation

OBSCENITY 2016

In Mourning: Afterglow

in mourningxxl

Mistur: In Memoriam

mistur coverxxl

Narvik: Ascending To Apotheosis

narvik axxl

Mother Feather: Mother Feather

MotherFeather MotherFeather

Lita Ford: Time Capsule

lita ford time capsule 8794

God Enslavement: Consume The Divine

god enslavement bigxxl

Malefication: Realms of Mortification

malificence 7 coverxxl

Vampyromorpha: Fiendish Tales Of Doom

Vampyromorpha xxl

Evil Reborn: Throne Of Insanity

evil rebornxxl

In Demise: Behold A Pale Sky

in demisexxl

Prisoner Of War: Rot

Prisoner of War  Rot xxl

Da gehst Du hin:

party.san mai neu

lik tour

stonehenge festival 2016 xxl

sketetal remains tour 2016xxl

degial tourxxl

black dahilia tour

demonical tour 2016xxl

zodiac tour

enslaved tourxxl

katatonia tourxxl

rotting christ tourxxl

leafmeal 2016

Shining admat Taake xxl

 kreator tour

Zum Seitenanfang