.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: Startseite

XXL-Rock Interviews:

Home

Kosmokrator: To The Svmmit

Kosmokrator CoverLabel: Ván Records

Spielzeit: 29:09 Min.

Genre: Black/Death Metal

Info: /

Album kaufen: sm-metal-shop

Hörprobe: Bandcamp

VÖ-Datum: 15. Januar 2016

 

Es beginnt ausgesprochen sakral, das erste Lebenszeichen der belgischen Formation "Kosmokrator", die hier die Wiederveröffentlichung ihres Demos feiern. Dies erschien bereits im Jahre 2014 als streng limitierte Kassette und nun noch mal ganz frisch bei Ván Records. Doch schnell ist diese "Intro-Phase" vorbei und räudiger und dreckiger Black/Death Metal, hält bei den Kollegen Einzug.

Dieser bewegt sich vorwiegend im Midtempo-Bereich und klingt recht bösartig und rau, ist gleichzeitig aber dünn und verwaschen im Sound. Insgesamt ist das Gesamtergebnis aber nicht gut genug, um die schlechte Produktion auszugleichen. Von den drei Songs sind zwei einfach viel zu lang, bzw. enthalten einfach zu wenig Originelles, um mich über die Distanz von elf bis zwölf Minuten intensiv zu fesseln. Die Ansätze sind recht vielversprechend, aber nicht weit genug vom Durchschnitt entfernt, um sich in der oberen Liga festzusetzen.

Es fehlt hier und da noch das gewisse Etwas, aber das kann ja auch noch kommen, schauen wir mal, was die Zukunft noch so für die Band bringt. Für ein Demo ist das Ergebnis ganz in Ordnung, es lohnt sich auf jeden Fall, die Band mal im Auge zu behalten!

Christian Hemmer

XXL WertungL

Tracklist:

1. Ad alta, Ad astra 12:08
2. Adoration of He Who Is upon the Blackest of Thrones 05:25
3. Sermon of the Seven Svns 11:36

Das hörst Du Dir an:

Systemhouse33: Regression

Systemhouse33xxl

Dawn of Disease: Worship the Grave

dawn of disease 2016xxl

The Drowning: Senescent Signs

The Drowning  Senescent signs xxl

Earth Rot: Chthonian Virtues

Earth Rot  Chthonian Virtuesxxl

Forteresse: Thèmes pour la Rébellion

Forteresse  xxl

Nuisible: Inter feces et urinam nascimur

Nuisible  Ixxl

Paganus Diabolous: Dear Winter

Paganus Diabolous  Dear Winterxxl

Countless Skies: New Dawn

COUNTLESS SKIES New Dawnxxl

Thus Defiled: An Unhallowed Legacy

thus defiled xxl

Lucifer's Hammer: Beyond The Omens

LucifersHammer xxl

Sacred Few: Beyond The Iron Walls

SACRED FEW Beyond the Iron Wallsxxl

Tombstalker: Black Crusades

TOMBSTALKER Black Crusadesxxl

Vainaja: Verenvalaja

Vainaja  Verenvalajaxxl

Harm: October Fire

harm octoberfirexxl

LiveEvil: Blacktracks

LiveEvil BlackTracks FRONTxxl

Gorguts: Pleiades' Dust

gorguts 2016xxl

Cardinals Folly: Holocaust of ecstasy & freedom

CardinalsFollyxxl

Candelabrum: Necrotelepathy

 Candelabrum  Necrotelepathyxxl

Da gehst Du hin:

party.san mai neu

stonehenge festival 2016 xxl

sketetal remains tour 2016xxl

deserted fear tourxxl

graveyard tour

black dahilia tour

demonical tour 2016xxl

zodiac tour

enslaved tourxxl

downfall tour

katatonia tourxxl

leafmeal 2016

entomned ad tour

Shining admat Taake xxl

 kreator tour

Zum Seitenanfang